Endlich!!! Wir haben unsere Kickstarter Kampagne online geschalten. Mit unserem Get Lazy Hoodie läuten wir eine neue Zeitrechnung ein. Made in Germany, Made by Refugees. Nach Erfahrungen im Ausland steht die Richtung fest: Wir nähen nur noch in Deutschland. Warum? Weil wir hier sicherstellen können, dass wir korrekte Klamotten machen – und das zu bezahlbaren Preisen! Ihr, unsere Kunden, habt uns gezeigt was ihr wollt: echte Transparenz, individualisierbare Kleidung und auf eure Bedürfnisse maßgeschneidert. Die Nachhaltigkeit gibt’s gratis dazu.

Das Ziel: Zeigen wie einfach Integration ist

Mit unserem Crowdfunding wollen wir zeigen wie einfach Integration ist, wenn man Flüchtlingen echte Perspektiven bietet. Wenn wir uns auf das konzentrieren, was uns verbindet, statt auf das, was uns trennt, können wir leicht Brücken schlagen. Wer gemeinsam etwas erschafft, lernt den anderen kennen und verstehen. Wir lernen von einander und helfen gegenseitig Probleme zu lösen.

Warum Made by Refugees?

Weil wir einen Fachkräftemangel in Deutschland haben und unser Handwerk ausstirbt. Wir haben niemanden gefunden, der unseren Ansprüchen hinsichtlich Nachhaltigkeit, Minimierung der Verschwendung, Flexibilität und lokaler Produktion gerecht wird. Elke, Gründerin der Schneidermeisterei in Passau, ging es ähnlich. Doch Sie machte aus der Not eine Tugend und stellte einen syrischen Flüchtling aus Aleppo ein. Seine Qualifikation und Motivation spürt man in jeder einzelnen Naht. Stich für Stich.

Der Get Lazy Hoodie als Zeichen für dich und viele andere

Es wird Dein Lieblingshoodie sein – da sind wir uns sicher :-). Daran haben wir lange gearbeitet, gefeilt und getestet. Und mehr noch: Sobald Du ihn trägst, schaffen wir gemeinsam Veränderung im Großen. Für unsere Unterstützer haben wir als Dankeschön ein ganz besonderes Angebot!

9e65ea4542f865c2fb9a505d270eef52_original

Kurzes Update

Bereits am ersten Tag haben wir über 100 Unterstützer gehabt! Ihr seid unglaublich Leute!! Als kleines Dankeschön dafür wollen wir etwas an EUCH zurück geben: Am 3. Oktober 2016, Tag der deutschen Einheit, könnt ihr die Schneidermeisterei in Passau besuchen. Wir gewähren euch einen Blick hinter die Kulissen. Seid also live dabei und lernt den Ort kennen an dem wir Geschichte schreiben wollen – mit eurer Hilfe!

Sei dabei und erzähl von uns! Du kannst hier etwas bewegen.

Gruß Fabi

No Comment

You can post first response comment.

Leave A Comment

Please enter your name. Please enter an valid email address. Please enter a message.